Der natürliche Weg –

Grundlagen für ein rittiges Pferd

 

Sattelkontrolle

Ein Pferd kann nur aufgrund seiner anatomischen Vorgaben Leistungen erbringen. Dies gilt es grundlegend bei der Nutzung des Pferdes zu beachten.
Legen wir das Wissen der alten Reitmeister zugrunde, benötigt ein Pferd um physisch wie psychisch ausgereift zu sein, 6 Jahre.

Diese Zeit wird als Remontezeit bezeichnet. In dieser Zeit muss ein Pferd vor allem in der Balance geschult werden. Während dieser Zeit entwickelt sich das Pferd körperlich wird hierauf keine Rücksicht genommen können körperliche Schäden auftreten, die bis zu aggressiven Verhalten führen können. Viele Pferde neigen aus dieser körperlichen Überforderung auch zu psychischen Störungen z.B. wie Koppen, Buckeln und Durchgehen.

Besonderes Augenmerk muss auch auf alle „Hilfsmittel“ wie Sattel, Zaumzeug und Gebissstücke usw. gerichtet werden.